Kostenloser Versand ab € 50,-*
Versand innerhalb von 24h*
Attraktive Preise
Telefon: 04461 7464200

Leuchtstoffröhren gegen LED-Röhren tauschen

3 Vorteile von LED-Röhren im Vergleich zu Leuchtstoffröhren

  1. Sie sind energiesparsam und sparen Strom (bis zu 70%).
  2. LED-Röhren haben eine viel höhere Lebensdauer verglichen mit alten Leuchtstoffröhren und müssen daher seltener ausgetauscht werden. Der reduzierte Wartungsaufwand spart nicht nur Zeit sondern auch Nerven.
  3. Es gibt keine Einschaltverzögerung bei LED-Röhren. Sobald Sie die LED-Röhre einschalten, erreicht diese sofort ihre maximale Helligkeit. Die unangenehmen Summ-Geräusche und das stückchenweise aufleuchtende Licht sind bei modernen LED-Röhren nicht mehr vorhanden.

 Energiekosten

Erneuerung der Halterung

Beim Wechsel auf LED-Röhren ist es auch sinnvoll über eine Erneuerung der Halterung nachzudenken. Die Vorschaltgeräte, die ein notwendiger Bestandteil alter Fassungen sind, verbrauchen mehr Strom als moderne Fassungen für LED-Röhren. Die Mehrkosten für den Austausch lohnen sich langfristig finanziell.

 

Vorschaltgeräte KVG und VVG

LED-Leuchtstoffröhren benötigen zum Starten ein Vorschaltgerät. Das KVG gehört zu den ältesten Vorschaltgeräten, welches energietechnisch nicht besonders stromsparend ist. Mittlerweile wurden diese deutlich weiterentwickelt, verbrauchen weniger Strom und sind daher umweltschonender. Bei längerfristiger Nutzung sparen Sie durch den geringeren Stromverbrauch bares Geld.

Vorschaltgeräte werden benötigt, um den Wirkungsgrad der LED-Röhre zu maximieren.

Der Verkauf von KVG Vorschaltgeräten ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts im EU-Raum nicht mehr erlaubt, da diese nicht energieeffizient sind. Modernere Röhren-Fassungen besitzen verlustarme Vorschaltgeräte (VVG) oder elektronische Vorschaltgeräte (EVG).

Der Austausch eines konventionellen Vorschaltgerätes gegen ein verlustarmes Vorschaltgerät ist eine sinnvolle, längerfristige Investition.

Abgesehen von Fassungen mit einem Vorschaltgerät gibt es auch spezielle Fassungen für LED-Röhren ohne einen Starter. Das spart zusätzlich Strom und ist die umweltfreundlichste Variante.

 

T5 und T8 Röhren

Beim Kauf kann man aus klassischen T8 Röhren und dünneren T5 Röhren wählen. T8 Leuchtstoffröhren haben einen Durchmesser von 26 mm.

T8 Röhren haben standardisierte Längen von 60, 90, 120 und 150 cm.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie herausfinden, ob Sie eine T5 oder T8 Röhre in Ihren Räumlichkeiten installiert haben, schauen Sie sich einfach die Fassung an. Normalerweise befindet sich die notwendige Information auf dieser aufgedruckt.

Eine T8-Röhre hat ungefähr eine 3 Mal höhere Lebensdauer als eine altmodische Leuchtstoffröhre und enthält keine schädlichen Stoffe wie z.B. Quecksilber, welches sich in alten Röhren befinden kann.

Sie brauchen für die Röhren selbstverständlich auch eine passende Fassung. Ebenso wichtig ist ein geeigneter Sockel. Dieser stellt den Kontakt zwischen Leuchte und Leuchtmittel her.

T5 G5 und T8 G13 Sockel gehören zu den Röhrensockeln. Für die Installation wird die Röhre in die Fassung geschoben und gedreht damit die Stifte einrasten. Dadurch ist für die spätere Nutzung der Röhre ein elektrischer Kontakt vorhanden.

Der Stiftabstand bei T5 G5 Sockeln beträgt 5 Millimeter und bei T8 G13 Sockeln 13 Millimeter. Die kleineren Sockel sind oft in Spiegelschränken verbaut. Die großen Sockel finden sich beispielsweise in Lagern, Werkstätten und Garagen.

 

Verschiedene Lichtfarben für unterschiedliche Orte

Es gibt LED-Röhren mit verschiedensten Lichtfarben. Die Farbtemperaturen beginnen bei ungefähr 3000 Kelvin, die als warmes weiße Licht sichtbar sind und erreichen bis zu 6000 Kelvin, wenn helles Tageslicht gewünscht ist. Das warmweiße Licht ist ideal für Orte geeignet, an denen Sie sich entspannen möchten. In Büro- und Arbeitsräumen empfiehlt sich die Anschaffung hellerer LED-Röhren.

Interessant ist auch der Abstrahlwinkel von LED-Röhren verglichen zu alten Leuchtstoffröhren, die das Licht in einem 360 Grad Winkel abstrahlen. Bei modernen LED-Röhren fällt dieser Winkel geringer aus und kann abhängig von der Röhre beispielsweise nur 120 Grad betragen. Bei gleicher Wattzahl ist die Lichtausbeute von LED-Röhren im Normalfall wesentlich höher als die von Leuchtstoffröhren. Um die Lichtleistung zu ermitteln ist daher die Wattzahl allein keine verlässliche Variable. Sie sollten für den direkten Vergleich immer auf die Lumen-Zahl oder die Lumen/Watt achten.

 

Leuchtstoffröhren ohne Starter - Umrüsten auf LED

Da beim Umrüsten von Leuchtstoffröhren ohne Starter auf Energie-sparsame LED-Röhren einiges an Vorwissen notwendig ist, haben wir für Sie eine Anleitung in 4 einfachen Schritten erstellt:

  1. Unterbrechen Sie zunächst den Stromfluss zur Leuchtstoffröhre durch ein Umlegen der Sicherung.
  2. Nehmen Sie die Leuchtstoffröhre aus ihrer Fassung.
  3. Geben Sie die LED-Leuchtstoffröhre in ihre Halterung.
  4. Schalten Sie den Strom ein und sparen Sie langfristig Geld!

Wenn ein Starter vorhanden ist entfernen Sie diesen zwischen Schritt 2 und 3 und ersetzen ihn durch einen Dummy-Starter.

 

Wir hoffen Ihnen mit unserem Guide beim Austausch Ihrer Leuchtstoffröhren gegen LED-Röhren geholfen zu haben und freuen uns Sie bald wieder auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen!