Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Attraktive Preise
Telefon: 04461 7464200
 
Es gibt kaum ein Thema, das wichtiger ist, als der Schutz von Menschenleben. Deshalb ist es uns ein besonderes Bedürfnis hier etwas genauer hinzuschauen, um möglichen Missverständnissen vorzubeugen.
Welche Faktoren sollten bei der Neuanschaffung von Lampen oder Leuchtmitteln berücksichtigt werden. Viele Verbraucher denken zuerst an die Helligkeit und an die Farbtemperatur eines Leuchtmittels. Doch auch die Farbwiedergabe spielt in vielen Bereichen eine wichtige Rolle. Was genau das bedeutet, können Sie in diesem Artikel nachlesen.
Spätestens seit dem "Glühlampenverbot" aus dem Jahre 2009, sehen sich Verbraucher immer häufiger mit neuen Begrifflichkeiten wie Lumen oder Lumen pro qm konfrontiert. Aber was genau steckt dahinter und wie können Sie diese Angaben nutzen, um Ihr Zuhause energieeffizient umzurüsten? Und was hat das alles mit LED Technologie zu tun? In diesem Blogartikel versuchen wir ihnen ein paar Antworten zu liefern.
Seitdem es moderne Lichttechniken wie LEDs oder Energiesparlampen gibt, scheint es komplizierter geworden zu sein, Leuchtmittel einzukaufen – so zumindest hat man den Eindruck, sobald man sich die Informationen auf der Verpackung eines Leuchtmittels anschaut. Dabei genügt es, einige wichtige Begriffe zu kennen, um einschätzen zu können, was die Informationen aussagen und ob das Leuchtmittel für die eigenen Zwecke geeignet ist.

Das Wichtigste über direkte Beleuchtung

Eine gute Balance zwischen direkter Beleuchtung und indirekter Beleuchtung ist die Voraussetzung für angenehme und nützliche Lichtverhältnisse in jedem Wohnbereich. Mit Hilfe von direktem Licht lassen sich die unterschiedlichsten Sehaufgaben so ausleuchten, dass dem menschlichen Auge die jeweils optimale Helligkeit geboten wird.

Das Wichtigste über indirektes Licht

Eine indirekte Beleuchtung wird vom menschlichen Auge üblicherweise als „sanft“ empfunden – gerade aus diesem Grund ist diese Art des Lichtes besonders für Innenräume beliebt, in denen es wohnlich und behaglich sein soll. In Kombination mit direktem Licht – welches seinerseits besser geeignet ist, um fokussierte Sehaufgaben zu unterstützen – lassen sich Wohnbereiche also ideal beleuchten. Die richtige Mischung aus Atmosphäre und Zweckdienlichkeit bietet für jede Tätigkeit die geeignete Lichtumgebung.
Die meisten Anwender schätzen Leuchten mit Bewegungsmeldern, weil sie helfen, Energie zu sparen, und weil sie durch ihre automatische Funktion vor allem für die Beleuchtung rund um das Gebäude sehr komfortabel sind. Dabei haben sie noch einen interessanten Nebeneffekt: Sie tragen mit dazu bei, das Haus einbruchssicher zu machen.
Völlig zu Unrecht werden Schreibtischleuchten als Beleuchtungsart auch heute noch unterbewertet. Dabei sind sie nicht nur zum Erhellen des Arbeitsplatzes wichtig – mit ihnen lässt sich auch in Sachen Design und Lichtwirkung einiges erreichen. In diesem Beitrag stellen wir die Einsatzmöglichkeiten von Schreibtischleuchten vor.
Erfahren Sie in diesem Artikel wie zentral das Zusammenspiel von Beleuchtung und Farbe für das optimale Raumklima ist und worauf Sie beim Kauf von Beleuchtungsprodukten daher unbedingt achten sollten.

Das richtige Licht am Arbeitsplatz

Das ideale Lichtkonzept ist ein wichtiger Bestandteil bei der Planung und Realisierung von Büros und anderen Arbeitsumgebungen. Dabei spielt der Mix aus direkter, indirekter Beleuchtung sowie dem Faktor Tageslicht eine essenzielle Rolle. Erfahren Sie in diesem Blogartikel worauf es ankommt und wie Sie für Ihre individuellen Anforderungen das beste Lichtkonzept erstellen.